top graphic
Bürgerplatz 11 · 85748 Garching b. München · Telefon 089 / 32089 -210 oder -211

Rückblick

Hildegard Pflügler: „Wer ko, der ko – vorwiegend humorvolle Gedichte und Geschichten über typische Bayern und den bayrischen Alltag“

pflügler 2

Donnerstag, 18. Oktober 2018,Beginn 19.30 Uhr „In meinem Buch “Wer ko, der ko” sind hauptsächlich Gedichte in oberbayrischer Mundart, aber auch einige Mundarterzählungen enthalten. Im ersten Kapitel “Typische Bayern” werden humorvoll und anschaulich charakteristische Bayern vor Augen geführt. Der Leser erlebt D’ Bixlmadam, an Lätschnbene, d’ Ratschkathl usw. Auch die Gedichte und Geschichten vom bayrischen Alltag (Oi Damalang, s’ Mongdratzerl …) … Weiterlesen

David Ranan: „Muslimischer Antisemitismus: Eine Gefahr für den gesellschaftlichen Frieden in Deutschland?“

Bild1

Dienstag, 9. Oktober um 19.30 Uhr Mobbing gegen jüdische Schüler, eine Attacke auf einen Kippa-tragenden Mann – ist der Antisemitismus in Deutschland auf dem Vormarsch? Und sind “die Muslimen” daran schuld? Diese Frage hat mit der Flüchtlings- und Asylbewerberwelle 2015 -16 und einigen Schlagzeilenproduzierenden Vorfällen eine hohe Aktualität bekommen. Dr. David Ranan, Politik- und Kulturwissenschaftler und Autor des Buchs “Muslimischer … Weiterlesen

Peter Martin: Die Gießen – einst und heute. Eine Garchinger Bachgeschichte ab dem Jahr 1863

IM02IMG0007 webgr

AUSVERKAUFT!!!! Donnerstag, 27.9.2018, Beginn 19.30 Uhr Die Stadtbücherei Garching präsentiert in der Reihe „Schreibende Garchinger: Die Gießen erinnert sich  -  die Geschichte eines Garchinger Bachs. Vortrag von Peter Martin zum Buch „Die Gießen – einst und heute. Eine Garchinger Bachgeschichte ab dem Jahr 1863“ Die Geschichte der Gießen – das ist der Bach am Auwaldrand – ist wechselreich und spannend. Woher … Weiterlesen

Roswitha Müller: Rinde in Schattierungen – Ausstellung

Rinde 1

Roswitha Müller: Rinde in Schattierungen – Ausstellung ab 18.06.2018 Hauchdünn geschnittene Rinde des “Weigelia”-Strauches, zu Mustern gelegt und gerahmt, zu besichtigen hinter der “Neuerwerbungsrampe” im Erdgeschoss der Stadtbücherei Garching zu den üblichen Öffnungszeiten. Achtung: Wegen umfangreicher Umbaumaßnahmen steht der Lesegarten für Ausstellungen derzeit nicht zur Verfügung.

Natur pur: “Von der Anstrengung als Baum in der Stadt zu leben”

baum mit rahmen

Freitag, den 6. Juli 2018: … statt „Literatur pur“ dieses Jahr „Natur pur“ „Von der Anstrengung als Baum in der Stadt zu leben“ Herzliche Einladung zu einem Spaziergang mit Helmut Medel durch das urbane Grün. Gedanken über das zukünftige Zusammenleben von Mensch und Baum, Stadt und Natur. Kommen Sie mit auf eine gemeinsame Erkundung! Treffpunkt in der Stadtbücherei Garching um 18 Uhr im … Weiterlesen

Heinz Riederer: London – City and Streets – Fotografien

P1060566

Heinz Riederer: London – City and Streets – Fotografien Schwarz-weiß-Fotografien von Heinz Riederer im Erdgeschoss (Marktplatz) der Stadtbücherei Garching. Ab 7. Mai 2018. Heinz Riederer (alias Henri Maison) hat auf einer seiner zahlreichen London-Reisen die Stadt aus außergewöhnlichen Perspektiven fotografiert und die Fotos so bearbeitet, dass sie stellenweise wie Stahlradierungen wirken. Eine kleine Auswahl seiner Fotos finden Sie von 7. Mai … Weiterlesen

Dr. Uwe Wittstock: Karl Marx beim Barbier – Die letzte Reise des deutschen Revolutionärs

marx bild

Mittwoch, den 9. Mai 2018, Beginn 19.30 Uhr im Römerhoftheater Am 18. Februar 1882 besteigt Karl Marx in Marseille den Dampfer “Said” und verlässt zum ersten Mal in seinem Leben Europa. Am Kai von Algier nimmt ihn Albert Fermé in Empfang, der sich in der Pariser Kommune engagiert hatte. Doch an politische Kämpfe ist für Marx nicht mehr zu denken. … Weiterlesen

Mark Twain „Die schreckliche deutsche Sprache“ vorgetragen von Martin Pfisterer

twain

„Wer nie Deutsch gelernt hat, macht sich keinen Begriff, wie verwirrend diese Sprache ist.“ Der große US-amerikanische Schriftsteller  Mark Twain hatte 1880 während einer zweijährigen  Europareise auch Deutschland besucht. In Heidelberg versuchte er die deutsche Sprache zu erlernen. In seinem Essay „Die schreckliche deutsche Sprache“ beschreibt er mit spitzer Feder und bissigen Humor über sein Bemühen der Tücken des Deutschen … Weiterlesen

Ulrich Enzensberger: Die 68er-Bewegung und ihre Folgen – Die Jahre der Kommune

enzensberger

Vortrag mit Ulrich Enzensberger: Die 68er-Bewegung und ihre Folgen - Die Jahre der Kommune Die Erinnerung an die globale Jugendrevolte 1968 verblasst, begraben unter 1989, unter dem deutschen Mauerfall. Die westdeutsche Außerparlamentarische Opposition (APO), jahrzehntelang ein reizvolles Objekt wechselnder Gefühle – Hass, Bewunderung, Ekel, Sympathie und Verachtung – verschwindet im Nebel der Vergangenheit. Wir treten ab – höchste Zeit, mit der Selbstbeweihräucherung … Weiterlesen

Stefan Hunstein: Liebesbriefe an Hitler

Hunstein

Donnerstag, den 12. April 2018 Beginn 19.30 Uhr Stefan Hunstein: Liebesbriefe an Hitler Als William C. Emker, Offizier der US-Armee, 1946 die verwüsteten Archive der Reichskanzlei in Berlin betritt, findet er einen Briefumschlag mit einer merkwürdigen Anschrift. Das Schreiben ist an “Unseren geliebten Führer” adressiert. Die Briefe entpuppten sich als “Fanpost” an Adolf Hitler.Rund 8000 solcher Schreiben sind heute bekannt: Von … Weiterlesen

← Ältere Artikel