top graphic
Bürgerplatz 11 · 85748 Garching b. München · Telefon 089 / 32089 -210 oder -211

Jean Ziegler: Ändere die Welt – Warum wir die kannibalische Weltordnung stürzen müssen

Der streitbare Schweizer Soziologe legt nun mit 80 Jahren seine “intellektuelle Autobiografie“ vor: In acht Kapiteln legt Ziegler dar, wie die „Feinde der Vernunft“ dabei sind, die sozialen, demokratischen und kulturellen Errungenschaften der letzten Jahrzehnte aufs Spiel zu setzen. Neben Terroristen und ideologisch-religiösen Fundamentalisten sieht Ziegler auch den Neoliberalismus und den entfesselten Kapitalismus als Gründe für die Rückkehr von Hunger, Krieg, Armut und Elend in der Welt: Denn mittlerweile wird alles und jeder den „geheiligten Marktgesetzen“ unterworfen, nötigenfalls mit Gewalt. Die ungerechte Verteilung von Reichtum und Armut ist seit jeher das Thema des Schweizers, der Vizepräsident des beratenden Ausschusses des UNO- Menschenrechtsrats ist sowie Träger diverser internationaler Preise, z.B. des Internationalen Literaturpreises für Menschenrechte.  „Angesichts des zügellosen Neoliberalismus der Finanzmärkte entlarvt sich das Reden der Mächtigen von christlichen Werten, von Solidarität und Gerechtigkeit als pure Heuchelei“ (Jean Ziegler). Kostenlos ausleihbar in der Stadtbücherei Garching.