top graphic
Bürgerplatz 11 · 85748 Garching b. München · Telefon 089 / 32089 -210 oder -211

Stefan Hunstein liest: “Meine Psyche – Werden, Leben und Erleben – Die Aufzeichnungen von Rudolf Höß, Kommandant von Auschwitz”

Dienstag,  19. März 2019, Beginn 19.30 Uhr

Der Leiter des Konzentrationslagers Auschwitz, Rudolf Höß, führte privat das Leben eines liebevollen Familienvaters. Er war kein Sadist, keine Bestie, sondern ein normaler bürgerlicher Mensch, der “im Dienst” Tausende von Gefangenen in der “größte(n) Menschen-Vernichtungs-Anlage aller Zeiten” (so der KZ-Kommandant Rudolf Höß in seinen autobiografischen Aufzeichnungen) ermordete. In dem weiträumigen Lagerkomplex Auschwitz, Birkenau und Monowitz und den dazugehörigen Außenlagern starben mehr als eine Million Menschen. “Meine Psyche” nannte Höß seine Aufzeichnungen über sein Leben, seine Kindheit, die Jugend, der Beginn als Soldat und seine Zeit als Kommandant von Auschwitz – geschrieben 1947 kurz vor seiner Hinrichtung. Schuldgefühle oder die Spur eines Gewissens bleiben ihm fremd. Höß begreift sich selbst als ein Opfer, als einer der vielen, die nur Befehle befolgten. Ein deutsches Leben, eine deutsche Seele: ein deutscher Abgrund. “Ich bekam den Befehl und hatte ihn durchzuführen. Ich habe die Juden nie gehasst. Ein Gefühl wie Hass ist mir fremd. Gefühle wie Reue oder Schuld auch.”

Der Schauspieler und bildende Künstler Stefan Hunstein liest aus den Aufzeichnungen von Rudolf Höß.

Eine Veranstaltung in Kooperation mit der vhs nord

 

Dienstag,  19. März 2019,

Beginn 19.30 Uhr

Bitte reservieren Sie kostenlose Eintrittskarten an der Infotheke der Stadtbücherei Garching (telefonische Reservierung genügt, Sie müssen die Karten nicht vorher abholen).

Bürgerplatz 11,  Tel. 089 / 320 89 211

PS: Rudolf Höß (Auschwitz-Kommandant)  nicht zu verwechseln mit Rudolf Hess (Reichsminister)