top graphic
Bürgerplatz 11 · 85748 Garching b. München · Telefon 089 / 32089 -210 oder -211

Peter Martin: Der Mühlbach – seine Anfänge vor 800 Jahren und seine spätere Entwicklung


Die Stadtbücherei Garching präsentiert in der Reihe „Schreibende Garchinger“

Donnerstag, 17. Oktober, 19.30 Uhr

Der bedeutendste Bach im Landkreis München ist geheimnisumwittert. Seine Anfänge vor 800 Jahren bis ins siebzehnte Jahrhundert hinein liegen weitgehend im Dunkeln. Kann man dennoch das Rad der Zeit zurückdrehen und die frühe Geschichte des Baches ein wenig ausleuchten, auch wenn Dokumente kaum vorhanden sind?  Ja, man kann! Seine Geschichte ist spannend auch in der Zeit, da es schon topografische Karten mit guter Genauigkeit gibt: Der Bach wurde über die Jahrhunderte hinweg immer wieder verändert. Er war eine „Dauerbaustelle“. Jüngere Bachentwicklungen wiederum knüpfen an die Frühgeschichte des Baches an, auch wenn dies nicht sofort erkennbar ist.  Der Vortrag umreißt den Inhalt des Buches, erläutert seine Entstehung und gibt Aufschluss über die benutzten Quellen  und die Vorgehensweise zur Aufhellung der frühen Mühlbach-Geschichte.

Die einleitenden Worte spricht der Garchinger Ortschronist Dr. Michael Müller.  Peter Martin beschäftigt sich seit vielen Jahren mit der Geschichte der Garchinger Bäche. Seine Kenntnisse vermittelt er mit Führungen für die Volkshochschule und für Schulklassen. Er ist ehrenamtlich tätig für die Naturschutzbehörde im Landkreis. Nach seinem Buch über die Gießen ist dies sein zweites Buch über die Geschichte eines Garchinger Bachs.

Kostenlose Eintrittskarten an der Infotheke
Stadtbücherei Garching, Bürgerplatz 11 – Tel. 089 / 320 89 211

www.stadtbuechereigarching.de